Felix Krause

Foto: Privat

In der Schule fand Felix den Deutschunterricht immer langweilig. „Das kann es nicht gewesen sein“, dachte er und beschäftigt sich seither intensiv mit Literatur und -wissenschaft, seit 2018 jener transnationaler Prägung in Bremen. Liest gerne in der Straßenbahn. Liest auch gerne vor. Hasst es, wenn alle paar Monate irgendwer zur „Stimme einer Generation“ stilisiert wird. Vor die Wahl gestellt, würde er sich für das Buch und gegen die einsame Insel entscheiden.